Jahr 1889

Die ersten Spuren einer genossenschaftlichen Bank in unserem Geschäftsgebiet gehen zurück bis in das Jahr 1889, denn am 21.09.1889 hat der Spar- und Vorschussverein zu Kreuzburg eG muH Kreuzburg sein Statut auf der Generalversammlung beschlossen.

Mit dem Spar- und Vorschussverein zu Kreuzburg eG muH Kreuzburg können wir eine ununterbrochene Rechtsnachfolge seit dem 21.09.1889 nachweisen.

Jahre 1892 / 1893

Die nachfolgenden zwei Genossenschaften haben ihr Statut an folgenden Tagen beschlossen: 

18.03.1892

Bischofrodaer Darlehenskassenverein eG muH Bischofroda 

29.08.1893

Neukirchener Darlehnskassen-Verein eG muH mit dem Sitz in Neukirchen 

Jahr 1898

Gründung der Spar- und Darlehenskasse Herleshausen 

Jahr 1921

27.07.1921

Wenigenlupnitzer Darlehenskassenverein eG muH Wenigenlupnitz auf Wenigenlupnitzer Spar- und Darlehenskassen-Verein eG muH 

Jahr 1923

15.12.1923

Spar- und Vorschußverein zu Kreuzburg eG muH Kreuzburg auf Spar- und Vorschußverein zu Creuzburg (Werra) eG mbH Creuzburg

Jahr 1927

01.06.1927

Eichrodt-Wuthaer Spar- und Darlehenskassen-Verein eG muH Eichrodt auf Wuthaer Spar- und Darlehenskassenverein eG muH

Jahr 1951

16.03.1951

Gründung der Landwirtschaftlichen Genossenschaft Eisenach eGmbH in Eisenach als Rechtsvorgänger der Volksbank und Raiffeisenbank Eisenach eG

Jahr 1969

Verschmelzung der Raiffeisenkasse Nesselröden mit Herleshausen zur Raiffeisenbank Südringgau eG

  • Geschäftsführer Herr Karl Fehr und Herr Karl Bierschenk

  • Ehrenamtlicher Vorsitzender des Vorstandes: Herr Willi Witzel

  • Vorsitzender des Aufsichtsrates: Herr Fritz Fehr

  • Bilanzsumme 3,8 Mio. DM

  • Zweigstellen in Nesselröden und in Unhausen

Jahr 1972

Herleshausen

  • Geschäftsführer Herr Karl Fehr scheidet aus gesundheitlichen Gründen aus

  • Geschäftsführer Herr Herbert Phillipent scheidet ebenso aus

  • Herr Hans Joachim Hohlbein wird Geschäftsführer

Jahr 1985

Herleshausen

  • Verabschiedung von Herrn Karl Bierschenk in den Ruhestand

  • Übernahme der Getreideschleuse von der RWZ Hessenland

Jahr 1986

Herleshausen

  • Herr Eberhard Witzel wird in den Vorstand berufen

Jahr 1987

Herleshausen

  • Geschäftsführer: Herr Hans Joachim Hohlbein und Herr Eberhardt Witzel

  • Vorsitzender des Vorstandes: Herr Willi Witzel

  • Vorsitzender des Aufsichtsrates: Herr Lothar Beck

  • Bilanzsumme: 20,8 Mio. DM

  • Mitglieder: 609

Jahr 1990

Fusion der BLN-Bank (Bank für Land- und Nahrungsgüterwirtschaft) mit der Raiffeisenbank und Warengenossenschaft Eisenach eG

23.06.1990                    

erste Generalversammlung der Raiffeisenbank und Warengenossenschaft Eisenach eG 

Aug. 1990                    

Umbau der Schalterhalle der Hauptstelle (Eröffnung 01.09.1990)

24.11.1990

Außerordentliche Generalversammlung beschließt die Aufspaltung der Raiffeisenbank und Warengenossenschaft Eisenach eG in zwei juristisch selbständige Unternehmen, Satzungsänderung Raiffeisenbank Eisenach eG

Jahr 1991

01.02.1991

Filialeröffnung in Heyerode 

10.04.1991

Generalversammlung im Thüringer Hof beschließt Umbenennung der Raiffeisenbank Eisenach eG in Volksbank und Raiffeisenbank Eisenach eG

Jahr 1992

01.03.1992

Eröffnung der Filiale in Ifta 

04.06.1992

Generalversammlung der Raiffeisenbank Südringgau in der Mehrzweckhalle in Herleshausen  

09.06.1992

Generalversammlung der Volksbank und Raiffeisenbank Eisenach eG

  • hier wird der Beschluss zu Verschmelzung beider Banken getroffen

  • Bilanzsumme neu: 150 Mio. DM

  • Vorstand: Roland Kirchner, Jutta Schneider, Udo Wenderoth

  • erw. Vorstand/Prokura: Eberhard Witzel, Hans Joachim Hohlbein

  • Mitglieder des Aufsichtsrates neu (ehemals Südringgau): Erich Schäfer, Erich Möller, Karl Baum, Lothar Bierschenk, Bernd Rimbach, Lothar Beck

  • Fusion der Raiffeisenbank Südringgau Herleshausen und der Volksbank und Raiffeisenbank Eisenach eG zum 01.01.1992

 

19.08.1992

Eröffnung des Beratungscenters am Karlsplatz 15-19 in Eisenach

01.11.1992

Eröffnung der Filiale in Ruhla                   

05.12.1992

Eröffnung der Hauptstelle nach Umbau (Juni - September) 

Jahr 1993

30.06.1993

Übernahmevereinbarung zum Zweigstellenaustausch zwischen Raiffeisenbank Eschwege und Volksbank und Raiffeisenbank Eisenach eG: Eschwege übernimmt Treffurt und Großburschla, Eisenach im Gegenzug Creuzburg 

Jahr 1996

09.05.1996

Eröffnung der Filiale in Mihla nach Neubau 

14.05.1996

Eröffnung der Filiale in Wutha-Farnroda nach Neubau

Jahr 1997

Brand an der Südseite der Hauptstelle 

14.10.1997

Anmietung der Räumlichkeiten bei der Firma Blitz, Bau des Überganges 

Jahr 1999

01.01.1999

Euro-Buchgeldeinführung

01.07.1999

Schließung der Filiale in Scherbda 

Jahr 2000

01.01.2000

Erfolgreiche Umstellung ins „Jahr 2000“

16.06.2000

Internetauftritt der Volksbank und Raiffeisenbank Eisenach eG

28.06.2000

bereits 4699 Besuche auf Internetseite

01.12.2000

Ausgabe EURO Starterkits

Jahr 2001

30.09.2001

Schließung der Zweigstellen in Berka v.d.H. und Bischofroda

Jahr 2002

01.01.2002

Euro Bargeldtausch, Abschied von der D-Mark

01.02.2002

Schließung des Beratungscenters Karlsplatz, SB-Bereich bleibt vorerst erhalten

01.05.2002

Eröffnung der Filiale in Großenlupnitz nach Umbau

07.05.2002

Umbauarbeiten in der neuen SB-Stelle in der Johannisstr. 22 in Eisenach

Jahr 2003

01.07.2003

Start der Umbauarbeiten der Hauptstelle 

01.07.2003

Umbau der Filiale in Nesselröden im Rahmen des Dorferneuerungsprogrammes

Jahr 2004

23.06.2004

Eröffnung der Hauptstelle nach Umbau

Jahr 2006

22.11.2006

Umbau und Umzug der Zweigniederlassung Herleshausen zum Anger 3

Jahr 2011

21.02.2011

Schließung der Filiale in Großenlupnitz

16.07.2011

Filialeröffnung im PEP Eisenach

Jahr 2012

„Internationales Jahr der Genossenschaften“

01.12.2012

Frau Antje Eger tritt als neues Vorstandsmitglied die Nachfolge von Herrn Roland Kirchner an

Jahr 2014

„Jubiläumsjahr – 125 Jahre“

Jahr 2015

20.07.2015

Schließung der Filiale in Nesselröden

01.08.2015

Schließung des Bankbusses

Jahr 2017

20.06.2017

Generalversammlung der Raiffeisenbank Ronshausen-Marksuhl eG, Zustimmung der Verschmelzung mit der Volksbank und Raiffeisenbank Eisenach eG

21.06.2017

Generalversammlung der Volksbank und Raiffeisenbank Eisenach eG, Zustimmung der Verschmelzung mit der Raiffeisenbank Ronshausen-Marksuhl eG 

30.06.2017

Schließung der Filiale in Ifta

22.08.2017

Eintragung der neuen Bank "VR-Bank Eisenach-Ronshausen eG" in das Genossenschaftsregister

15. - 17.09.2017

Technische Fusion - aus der Volksbank und Raiffeisenbank Eisenach eG und der Raiffeisenbank Ronshausen-Marksuhl eG wird auch technisch eine gemeinsame Bank

 

Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit der Daten. Daten aufgrund der vorliegenden Unterlagen.